KISP Logo

Mit Zeitmanagement zur Produktivität

Mit den richtigen Zeitmanagement-Methoden bis zu 50 % Produktivitätssteigerung. Hier finden Sie eine Anleitung, Tools und Informationen rund um das Zeitmanagement und Produktivität.
Zeitmanagement-Annette2
Informationen und Online Training zu Zeitmanagement von Prof. Annette Kunow, Bestseller-Autorin und Expertin rund um Produktivität und Zeitmanagement.

Online Training Produktivität

1 Zeitmanagement-Anleitung für Anfänger & Experten.

2 Wie Sie mit Zeitmanagement bis zu 50 % Produktivitätssteigerung erreichen.

3 Kostenlose Vorlagen zum Zeitmanagement, die jeder nutzen kann.

4 Tipps für Ihre Zeitplanung und Arbeitseinteilung.

5 Checklisten, Excel-Chart und die 2 Bücher der 3er Serie "Mit Zeitmanagement zur Motivation, Produktivität & Struktur - Work Life Balance und Stress-Reduzierung, Teil 1: Motivation, Teil 2: Produktivität, Teil 3: Struktur (erscheint bald)" (Wert 79 EURO) als Download.

Die meisten Menschen verstehen unter Zeitmanagement eine Methode, um den Arbeitstag abzuwickeln. Doch da kommt ihnen immer wieder das "Leben" dazwischen und sie haben das Gefühl, das das ganze Zeitmanagement gar nichts fruchtet.

Mein Name ist Annette Kunow (Unternehmerin, Hochschullehrerin, Buchautorin und Künstlerin) und ich beschäftigte mich seit mehr als 50 Jahren mit dem Thema Zeitmanagement und Projektmanagement.  

Ich zeige Ihnen in einfachen Schritten, wie Sie Ihren gesamten (Berufs-) Alltag ab sofort produktiv und selbstbestimmt gestalten können. So gebe ich Ihnen strukturiert und in kleinen Happen alles an die Hand, das Ihnen ermöglicht, Ihre persönlichen und beruflichen Ziele endlich zu erreichen.

Mit ein paar ganz einfachen Mitteln können Sie jetzt das Maximum aus Ihrem Unternehmen und Ihrer eigenen Kraft herausholen.

Warum ist gutes Zeitmanagement wichtig?

Ja, Sie können natürlich auch ohne Zeitmanagement leben. Das heißt aber, dass Sie wie eine Nussschale durch Ihren Berufsalltag schwimmen.

Gutes Zeitmanagement ermöglich Ihnen dagegen eine Zielorientierung , um am Feierabend das Wichtigste erledigt zu haben.

Gibt es DAS perfekte Zeitmanagement?

Nein, das perfekte Zeitmanagement gibt es nicht. Und schon gar nicht ist eine gute Lösung für jeden von uns gleich geeignet.  

Das heißt, Sie werden mit der Zeit Ihr individuelles Zeitmanagement entwickeln. Das braucht Geduld und Training.

Welche Zeitmanagement-Methoden und -Tools gibt es?

Es gibt unendlich viele Methoden und Tools für das  Zeitmanagement.

Am besten nutzen Sie eine Methode oder ein Tool, um herauszufinden, ob sie zu Ihnen passen. Möglicherweise müssen Sie auch Teile von einer Methode mit einer anderen Methode kombinieren, bis es für Sie passt.

Und ganz wichtig: Immer nur eins nach dem anderen.

Welcher Zeitmanagement-Typ bin ich?

Um herauszufinden, welcher Zeitmanagement-Typ Sie sind, ist es wichtig, zu wissen, welcher Arbeits-Typ Sie sind.

Es gibt Menschen, die arbeiten gerne allein oder im Team, kontinuierlich oder lieber unter Zeitdruck, durch Nachdenken oder spontan, aufgeräumt oder chaotisch, usw.

Das ist wichtig, zu wissen. Denn nur so können Sie das richtige Vorgehen für sich herausfinden.

Die Checklisten und Anleitungen zum Zeitmanagement

Seit über 40 Jahren arbeite ich im Projektmanagement und habe viele Unternehmen darin unterstützt, ihre Projekte voranzubringen.

Dabei ist das Zeitmanagement ein wichtiges Kernthema.

Mit Master Vorlagen und Anleitungen, die detailliert in Ihrem Online Training beschrieben werden, lernen Sie Schritt-für-Schritt Ihren Ist-Zustand kennen und können dann leicht den Veränderungsprozess für mehr Produktivität einleiten.

roter Pfeil
Arbeitsblatt-Veraenderungswusch-Einstellung-zur-Zeit_InPixio

Nehmen Sie sich 5 Minuten Zeit, um Ihre derzeitige Einstellung zur Zeit in der Checkliste zu notieren. 

roter Pfeil

Nun nehmen Sie sich weitere 5 Minuten Zeit, um Ihre Fragen zum Ideal-Zustand in der Checkliste zu beantworten. 

Arbeitsblatt-Skillcheck-2-Fragen-zum-Ideal-Zustand_InPixio
roter Pfeil
Arbeitsblatt-Veraenderungswunsch-Einstellung-zur-Arbeit_InPixio

Jetzt nehmen Sie sich noch einmal etwas Zeit, um Ihre Veränderungswünsche in der Checkliste zu klären. 

Es sind viele Wünsche geworden?

Dann wählen Sie einen aus, der Ihnen am wichtigsten bei Ihren Zielen im Zeitmanagement ist. Und hier beginnen Sie Ihren Veränderungsprozess. ?

Nun haben Sie sich schon ein Etappenziel für Ihr Zeitmanagement gesetzt und können gezielt daran arbeiten.

Die Zeitmanagement-Methoden 

Eine komplette Anleitung zum Zeitmanagement und Informationen, welche Methode für Sie am besten geeignet ist, um Ihr Zeitmanagement und Ihre Produktivität zu steigern, finden Sie hier unter: https://www.kisp.de/tmdm/

Die wesentlichen, nächsten drei Schritte helfen Ihnen, am nächsten Arbeitstag oder dann, wenn die Aufgabe angefangen werden kann, sofort mit dem besten Schritt bei der Aufgabe zu starten.
Also schreiben Sie sich immer vor Beendigung einer Aufgabe auf, welches die nächsten 3 Schritte sind.
1-2-3 Zeitmanagement
ALPEN Zeitmanagement
Auch das ist ein Akronym für verschiedene Schritte bei der Planung.
 - A      Aufgaben notieren - Aufgaben, Aktivitäten, Termine von der To-Do-Liste als Tagesplan notieren.
 - L      Länge einschätzen - Zeitaufwand für jede Aufgabe abschätzen.
 - P      Pufferzeiten einplanen - nur 50-60 % der Arbeitszeit fest verplanen.
 - E      Entscheidung treffen - Prioritäten setzen.
 - N      Nachkontrolle durchführen - Ergebnisse kontrollieren.
Mehr über die Vor-Und Nachteile der ALPEN-Methode erfahren Sie hier: https://www.kisp.de/tmdm/
Jetzt oder nie!
„Alles, was Sie sich vornehmen, müssen Sie auch innerhalb von 72 Stunden beginnen, sonst sinkt die Chance, dass Sie das Projekt jemals umsetzen, auf ein Prozent.“
Schuld daran ist meist die mangelnde Entschlossenheit. Denn wer sich einer Sache ganz verschreibt, will damit auch loslegen. Der erste Schritt ist dabei der Wichtigste, andernfalls bleibt es nur ein netter Vorsatz …
Diese Regel ist keine wissenschaftlich fundierte Gesetzmäßigkeit, aber sie hat einen richtigen Kern: Eine der wichtigsten Erfolgseigenschaften ist Volition, die Verbissenheit.
Es sind Terrier-Qualitäten. ?
So jemand verbeißt sich regelrecht in seine Aufgabe und lässt erst wieder locker, wenn das Ziel erreicht ist.
72-Stunden Zeitmanagement

Der Begriff S.M.A.R.T. stammt aus dem englischsprachigen Raum und gilt im Projektmanagement als Kriterium zur eindeutigen Definition von Zielen im Rahmen einer Zielvereinbarung. S.M.A.R.T. ist ein Akronym für „Specific Measurable Accepted Realistic Timely“. Es kann so übersetzt werden.

  • S Spezifisch: Ziele müssen eindeutig definiert sein. Nicht vage, sondern so präzise wie möglich.
  • M Messbar: Ziele müssen messbar sein (Messbarkeitskriterien).
  • A Ausführbar: Ziele müssen von den Empfängern akzeptiert sein. Aber sie müssen auch angemessen, attraktiv oder anspruchsvoll sein.
  • R Realistisch: Ziele müssen möglich sein.
  • T Terminierbar: Zu jedem Ziel gehört eine klare Terminvorgabe, bis wann es erreicht sein muss.

Ein Ziel ist nur dann S.M.A.R.T., wenn es diese fünf Bedingungen erfüllt.

Hier gilt wieder das Stichwort: Priorisieren.
Ohne Priorisieren geht gar nichts.
Das heißt nämlich auch, dass mal die eine oder andere Aufgabe weitergeschoben werden muss, weil es heute wichtigere Aufgaben gibt.
Nun gibt es eine Regel für bereits priorisierte Aufgaben.
  - 40 % der Zeit für die wichtigsten Aufgaben der Prio 1
  - 30 % der Zeit für die Aufgaben der Prio 2
  - 20 % der Zeit für die Aufgaben der Prio 3
  - 10 % der Zeit für die restlichen Aufgaben
Die wichtigsten Aufgaben verdienen Ihre Aufmerksamkeit voll und ganz.
Ich nehme auch schon mal die 1-Stunde-Regel für die 1. Kategorie „Priorität 1“, wenn die Aufgabe sehr groß ist.
Und ich mische auch die Reihenfolge der Kategorien. Häufig mache ich nach anstrengenden Aufgaben auch eine kleine, weniger wichtige, die mir aber besonders Spaß macht.
Sie wissen schon: Für mein Inneres Kind! ?
Zeitmanagement 40-30-20-10
Zeitmanagement-Die-Pomodoro-Technik-Anleitung
Nun kommen noch 2 Methoden der Zeitplanung: die Pomodoro-Technik und dann die 60/60/30-Regel, mit denen Sie fokussiert und somit produktiv arbeiten können.
Beide haben 3 wesentliche Gemeinsamkeiten.
 - Sie ordnen eine große oder mehrere kleine Aufgaben zu Blöcken.
 - Und Sie schaffen Pausen zwischen diesen Blöcken.
 - Sie ordnen diese Blöcke nach Wichtigkeit.
Der letzten Punkt ist besonders wichtig, dass es im Buch ein ganzes Kapitel gibt.
Anleitung für die Pomodoro-Technik
Die Pomodoro-Technik besteht aus fünf Schritten:
Wie Sie bereits wissen, ist die Ablenkung der größte Feind Ihrer erfolgreichen Selbstführung. Über einen kompletten Arbeitstag lässt Sie sich niemals vollständig vermeiden.
Das ist eine Realität, die Sie anerkennen müssen.
Fokus ist notwendig, laugt über längere Zeit aber leider auch aus.
Wenn Sie es zwischenzeitlich geschafft haben sollten, Ihr Fokussiertheit über längere Zeitspannen zu halten, können Sie das nicht unendlich lange.
Dann ist dies die Lösung: Sie brauchen Ihren Fokus nur noch über einen von Ihnen bestimmten Zeitraum aufrecht zu erhalten.
Doch was ist ein idealer Zeitraum?
60-60-30-Regel-17-02-02
Ein paar kleine Tipps am Rande
Beginnen Sie insgesamt damit, in zwei Stunden Blöcken zu denken.
Halten Sie sich hierfür am besten feste geblockte Zeiten in Ihrem Kalender frei.
Fragen Sie sich für jede Woche im Voraus, wie viele solcher Zwei-Stunden-Blöcke Sie einplanen können.
Mehr über die Vor- und Nachteile der 60/60/30 Methode erfahren Sie hier: https://www.kisp.de/tmdm/

1-Stunden-Regel

Zeitmanagement 1-Stunde
Zeitmanagement Excel-Projekte
Wie werden nicht beendete Projekte endlich zu erfolgreichen Projekten?
So können Sie Ihre Projekte bewerten und erfolgreich mit der 1-Stunde-Regel beenden.
Am besten ist es, wenn Sie sich zum Zu-Ende-Machen entschieden. Das ist immer eine gute Entscheidung!
Denn: Zu viele offene Projekte versetzten Sie mit der Zeit in Stress. Sie wissen gar nicht mehr, wo Sie anfangen sollen.
So kamen bei mir nun die letzten technischen Bücher auf die Welt und die englische Übersetzung meines Projektmanagement & Business Coaching Buches.
Entscheidungsfindung bei zu vielen (offenen) Projekten
Durch meine Coaching-Kunden im Bereich Projektmanagement kommt immer wieder die Frage nach der Priorisierung von Projekten auf.
Oft reicht es aus, das Übliche zu sagen: Ordnen nach Wichtigkeit, nach dem EISENHOWER-Prinzip, nach den strategischen Zielen, nach dem größten zu erwartenden Gewinn, usw.
Die gute alte Papierauflistung
Und sich dann hinzusetzen und sich alles aufschreiben, was Ihnen momentan durch den Kopf geht. Dabei stellen Sie dann die Liste der offenen oder geplanten Projekte auf. 
Excel-Chart zur Bewertung von Projekten
Meist reicht das aus, um sich wieder auf das Nächste, Wichtige zu fokussieren. Manchmal aber nicht!
Dann brauchen Sie eine ausgefeiltere Methode.
Hier wird eine Excel-Liste aufgestellt und dazu auch eine Gewichtung eingeführt: wie zum Beispiel Ziel/Erwartung, Spaß, Gewinn.
Mehr über die Gewichtung erfahren Sie hier: https://www.kisp.de/tmdm/

Nun ist es an Ihnen, diese Methoden auszuprobieren und herauszufinden, welche Ihre Methode für Ihr Zeitmanagement ist. Viel Erfolg dabei! ?

Lernen Sie in nur 1 Stunde alles Wichtige zu Zeitmanagement und Produktivität.

 
Erstellen Sie im kostenlosen Online Training eine erste Ist-Analyse und steigern so Ihre Produktivität mit Ihren ersten Erkenntnissen sofort!

Die beliebten Checklisten, das Excel-Chart und die 2 Bücher der 3er Serie "Mit Zeitmanagement zur Motivation, Produktivität & Struktur - Work Life Balance und Stress-Reduzierung, Teil 1: Motivation, Teil 2: Produktivität, Teil 3: Struktur (erscheint bald)" (Wert 79 EURO) als Download.

Die Checklisten und das Excel-Chart erhalten alle Trainingsteilnehmer während und nach dem Training (Aufzeichnung) als Download kostenlos. Mit diesen Checklisten haben Sie eine erste Analyse Ihrer jetzigen Einstellung zur Zeit, Fragen zu Ihrem Ideal-Zustand und Ihrem wichtigsten Veränderungswunsch. Auch im Training, das momentan kostenlos ist, wird Ihnen gezeigt, wie Sie die Checklisten einsetzen können, um mehr Produktivität zu erzielen.
Zeitmanagement-Produktivitaet-Vorlagen-ZMPS
Zeitmanagement-Annette2
Informationen und Online Training zu Zeitmanagement von Prof. Annette Kunow, Bestseller-Autorin und Expertin rund um Produktivität und Zeitmanagement.

Das Zeitmanagement Training.
Welche Methode ist für Sie die richtige und wie können Sie damit Ihre Produktivität steigern?

Nehmen Sie jetzt am kostenlosen Online Training Produktivität teil, das wöchentlich mit der Expertin Prof. Annette Kunow stattfindet. Hier wird in 1 Stunde, Schritt für Schritt per Video erklärt, wie Sie eine Ist-Analyse erstellen und welche Methode für Sie geeignet ist.

1 Zeitmanagement-Anleitung für Anfänger & Experten.

2 Wie Sie mit Zeitmanagement bis zu 50 % Produktivitätssteigerung erreichen.

3 Kostenlose Vorlagen zum Zeitmanagement, die jeder nutzen kann.

4 Tipps für Ihre Zeitplanung und Arbeitseinteilung.

5 Checklisten, Excel-Chart und die 2 Bücher der 3er Serie "Mit Zeitmanagement zur Motivation, Produktivität & Struktur - Work Life Balance und Stress-Reduzierung, Teil 1: Motivation, Teil 2: Produktivität, Teil 3: Struktur (erscheint bald)" (Wert 79 EURO) als Download.

© Copyright 2021 | www.kisp.de | KISP Prof. Kunow + Partner | All rights reserved.

Impressum | Datenschutzerklärung 

>