KISP Logo

Quiz-Ergebnis „Welcher Produktivitätstyp sind Sie?“

Foto: Pixabay

Visualisierer:in

Menschen mögen ja, andere Menschen zu typisieren und in Schubladen zu stecken.

So hoffen wir, das komplexe Wesen Mensch ein Stück weit zu verstehen und zu kontrollieren.

Typisierungen gibt es viele. Alle haben sie einen wissenschaftlichen Anspruch, dem sie jedoch selten genügen.

Carson Tate nimmt bezüglich der persönlichen Produktivität eine Typisierung vor. Er unterscheidet (ganz kurz dargestellt):

  • Priorisierer:in (operieren gerne mit Zahlen, Daten, Fakten)
  • Planer:in (gehen gerne detailliert Schritt für Schritt vor)
  • Arrangeur:in (arbeiten gerne teamorientiert und bedienen die Beziehungsebene)
  • Visualisierer:in (bevorzugen ganzheitliches und integriertes Denken)

Visualiser:innen bevorzugen ganzheitliches, intuitives, integrierendes und synthetisierendes Denken. Sie fühlen sich unter Druck wohl und langweilen sich leicht, wenn sie nicht mit mehreren, unterschiedlichen Projekten jonglieren können.

Visualiser:innen konzentrieren sich auf das große Ganze und breit angelegte Konzepte und stellen Verbindungen her. Manchmal haben sie die Tendenz, Details zu übersehen, und neigen dazu, die Möglichkeiten über den Prozess zu stellen.

Ihre übermäßige Spontaneität und Impulsivität kann zu bahnbrechenden Ideen führen, aber auch Projektpläne entgleisen lassen.

Visualiser:innen haben wahrscheinlich schon seit Jahren nicht mehr die Oberfläche seines Schreibtisches gesehen, denn wenn etwas nicht in Sicht ist, ist es auch nicht in ihren Köpfen.

Und ihre E-Mails neigen dazu, lang zu sein, gefüllt mit Konzepten und Ideen.

Beiträge zur Teamarbeit

  • Innovation; dient als Katalysator für Veränderungen
  • Kreatives Lösen von Problemen
  • Die Fähigkeit, sich die Zukunft vorzustellen, neue Möglichkeiten zu erkennen und Ideen und Konzepte zu integrieren

Dieses Profil gibt Ihnen einen Anhaltspunkt, welcher Produktivitätstyp Sie sind.

Und machen Sie sich keine Sorgen, wenn Sie sich beim Test nur schwer zwischen den Antworten entscheiden konnten. Es kann gut sein, dass auch starke Anteile von mehreren unterschiedlichen Produktivitätstypen haben.

Probieren Sie deshalb möglichst viele Produktivitäts-Methoden aus, mischen Sie sie und passen Sie sie an.

So wie Sie es brauchen!

Wichtig ist, was am Ende bei Ihrer Arbeit, Ihren Projekten herauskommt.

Ihre Produktivität ist persönlich und sehr individuell.

In dem Moment, in dem Sie Ihren ur-eigenen Produktivitätsstil entdecken – der zu Ihrer Persönlichkeit und Ihren Instinkten passt - arbeiten Sie auf Ihre Weise: energiesparender und intelligenter.

Von da an werden Sie einfach Ihre Arbeit tun und dabei bewusst leben.

© Copyright 2021 | www.kisp.de | KISP Prof. Kunow + Partner | All rights reserved.

Impressum | Datenschutzerklärung

>