7 praktische Tipps um Enttäuschungen zu überwinden

7 praktische Tipps um Enttäuschungen zu überwinden

Enttäuschungen entstehen immer wieder, aber wie sie überwinden?

Wie überwinden Sie eine Enttäuschung, wenn doch gilt: Es ist immer der Operator?

Diesen Satz kenne ich aus den 80ziger Jahren, in denen ich programmierte. Immer, wenn ich nach einem Fehler suchte, wusste ich, dass ich dafür verantwortlich war. Egal, warum.

Ich war immer dafür verantwortlich!

Aber diese Erkenntnis allein schützt sicher nicht vor dem Gefühl der Frustration, der Enttäuschung.

Und sie überwindet dies Enttäuschung natürlich auch nicht.

Definition zu Enttäuschungen überwindenfrustrare (im Passiv): das Ziel verfehlen, danebenschießen

Was ist Enttäuschung oder Frustration denn überhaupt?

Frustration bedeutet in erster Linie, dass ein Wunsch nicht erfüllt oder Ziel nicht erreicht wird. Dabei spielt es erst einmal keine Rolle, ob es von außen nicht ermöglicht wird oder innere Wünsche oder Triebe nicht erfüllt werden.

Auch kann Enttäuschung durch tatsächliche oder vermeintliche Benachteiligung, enttäuschte Erwartung und erlittene Ungerechtigkeit entstehen.

Aber: Entäuschung ist erst einmal Entäuschung! Punkt.

Daraus können unmittelbar Aggression oder längerfristig ein Burnout oder eine Depression folgen.

Hier will ich es umgangssprachlich mal als Gefühl des Missmuts oder der Verdrossenheit nennen.

Erfahrungen der letzten Monate

In den letzten Monaten hatte ich genug Möglichkeiten, Enttäuschungen zu erleben. Denn ich begann, Online-Angebote zu erstellen und mich mit dem Online Marketing auseinanderzusetzen.

Ja, als ich anfing, damit zu beschäftigen, schien mir alles ganz einfach und ziemlich klar in der Anwendung.

Aber wie immer steckt der Teufel im Detail.

Beim Online Marketing unterteilt sich dieses „Detail“ in viele kleine und große Segmente

Tücken der Programme …

  • Anwendung von Hardware,
    • Mikrophon
      Eben lese ich von einer Leidensgenossin, dass sie in der Aufnahme ihre Kiefergelenke knacken hört und sie schmatzende Geräusche von sich gibt!
    • Kamera
      Anfangs stand ich so steif vor der Kamera, als wäre ich eine Marionette, die durch unsichtbare Fäden bewegt wird.
  • Anwendung von Software,
    • Camtasia zur Aufnahme von Videos
      Die ersten Videos mussten 5-6 mal „gedreht“ werden. Dann war der Ton aber immer noch nicht gut oder ich verlor die Aufnahme, weil ich sie nicht richtig gesichert oder falsch geschnitten hatte.
      Und das alles, obwohl ich die Anleitungs-Videos mindestens 5 mal angesehen hatte.
      Ein Teilnehmer schrak in der U-Bahn zur Belustigung aller Mitreisenden hoch, als in einer meiner Aufnahmen eine Fehlermeldung von Windows mit der „normalen“ Lautstärke aufkreischte.
  • Plattformen zur Bereitstellung der Produkte
    • Vimeo
      Die erste hochgeladene Videoaufnahme war in einem wunderschönen Schwarz, natürlich ohne Ton.
    • Webinarplattform
      In meinem ersten Webinar war ich in einem „anderen Klassenzimmer“ als meine Zuhörer.

Das heißt im Klartext, dass jedes Programm seine eigenen Tücken hat und gelernt werden will. Jede Software muss eingeübt werden, damit keine Fehler auftreten und ich als Benutzerin Routine habe.

… und Fähigkeiten

  • Training neuer Fähigkeiten,
    • Podcast aufnehmen
    • Webinar/Video aufnehmen und bearbeiten
    • Grafiken bereitstellen
    • Texte erstellen
    • ….
  • Rechtliches
    • Double OptIn
      Alleine mit dem Double OptIn verbrachte ich 4 Wochen, bis es im Programm richtig installiert war.

Ich kam gar nicht dazu, Inhalte zu produzieren. Ich war nun monatelang mit den verschieden Programmen – mit WordPress, mit Activecampaign, mit Camtasia, etc. –  zugange und sah kein Licht am Ende des Tunnels.

Und es traten Fehler auf, mit denen ich nie gerechnet hätte! 🙂

Angefangen von wirklich blöden Tippfehlern wie Abmeldung statt Anmeldung oder vom Programm fehlgeleitete E-Mails.

Ich habe sie alle – nein, wahrscheinlich erst ¼ der möglichen Fehler – gemacht. Natürlich bin ich weiter dran.

Dabei ist die gute Nachricht: Es werden weniger Fehler! 🙂

Lachen ist die beste Medizin

Ja, Lachen hilft. Anfangs. Später ist mir dann das Lachen auch vergangen.

Denn als dann eine Interessentin sagte, dass sie sehr enttäuscht über meine Unzuverlässigkeit sei und absprang, konnte sich auch bei mir kein Lachen oder Lächeln mehr zeigen!

Ich war dann maßlos enttäuscht von mir, sauer oder den Tränen nahe.

Da war ich frustriert! So richtig frustriert.

Bei Enttäuschung ist Frust normal

Ja, es waren äußere Gründe. Ich hatte zu wenig Ahnung von der Technik drum herum. Im Einzelnen gar nicht so schwierig, aber es muss ja nachher alles nahtlos zusammen spielen. Und das machte mir am Anfang doch erhebliche Probleme.

Oft hatte ich Lust, meiner Hilflosigkeit und Wut Ausdruck zu verleihen und alles in die Ecke zu feuern. Und das nicht nur einmal!

Aber hätte es tatsächlich geholfen?!

Ich bin gar nicht so leicht zu frustrieren und bleibe sehr lange an Dingen dran.

Auch wenn sie nicht gleich funktionieren, beginne ich immer wieder und habe schließlich auch meist Erfolg. Zum Glück weiß ich das.

Feedback

Und natürlich gab es wenig positives Feedback von meinen Interessenten. Wie auch? Sie bekamen ja wenig von mir. Ich hatte ja mit mir genug zu tun.

Und neben dieser Tätigkeit sollen ja noch die Social Media Kanäle mit Blogartikeln und gutem Content bespielt werden. Ein Mammutprojekt, das wahrscheinlich schon viel ist, wenn man es hauptberuflich tut. Aber als Nebentätigkeit eine große Herausforderung! Wirklich!

Ich stand teilweise schon um 4:00 auf. Ich konnte eh nicht mehr schlafen, denn der Kurs ging mir Tag und Nacht durch den Kopf. Nachts gerne mit kreativen Ideen, die ich dann morgens sofort umsetzte.

Nun ja, nach ein paar Wochen war ich dann ausgelaugt.

Bestandsaufnahme

Jetzt musste eine Entscheidung her, um mich aus diesem Tief zu holen.

Aber wenn es zu oft passiert, dann hilft meine relativ hohe Resilienz auch nicht mehr weiter.

Also, was tun?

1 Lecken Sie Ihre Wunden!

Ein gutes Mittel, das immer mal bei mir zum Einsatz kommt: Ich ziehe mich für ein paar Tage zurück und „lecke meine Wunden“. Das heißt, ich tue mir selber leid. Ich jammere herum und habe Selbstmitleid. Ich igele mich richtig ein.

Ich setze mich auf´s Sofa und schaue mir kitschige Filme an.   All diese Dinge. Oder ich spiele ein Computerspiel bis zum Abwinken. Oder, was es sonst noch gibt.

Analyse + Entscheidung

Was ich auch immer meinem Coachees weitergebe, wandte ich jetzt bei mir selbst an: Analyse + Entscheidung.

Ich analysierte die Situation und traf eine Entscheidung.

Ich entschied mich, den Kurs im Mai zu stoppen und ihn aber in Ruhe fertig zu stellen.

Das hat geholfen.

Ich konnte in den nächsten Wochen 10 Videos produzieren, die ich als Input brauche.

Natürlich noch nicht perfekt, aber schon in Ordnung.

 

Perfektionismus

Ja, ich habe mich jetzt ganz bewusst vom Perfektionismus getrennt.

Das heißt nicht, dass ich mich mit schlechter Qualität zufrieden gebe. Nein, aber es wird immer noch bessere geben. Noch bin ich kein Profi, die das schon seit Jahren täglich tut.

Das weiß ich und das strebe ich an. Aber ich merke, wie mir die Arbeit von Tag zu Tag leichter von der Hand geht.

Vision und Mission, um Enttäuschungen zu überwinden

Was war dabei meine Motivation? Was hat mich gehalten? Was hat mir geholfen, diese Enttäuschungen zu überwinden?

Es ist die Freude, mein Wissen anderen weiter zu geben. Ja, was ich eigentlich mein Leben lang schon mache. Nur eben auch auf anderen, technischen Gebieten. Jetzt im persönlich beruflichen Bereich.

Während dieser ganzen Frust-Phase habe ich immer wieder meine Freude am Tun finden können, weil das eben mein Ding ist und mich Niederlagen nicht so leicht aus der Bahn werfen.

Ich bin noch immer kein Spezialist. Ich muss noch viel lernen und üben, um sicher und routiniert zu sein. Aber ich habe inzwischen schon viel gelernt, was online wichtig ist.

Tipp um Produktivität zu steigern und Enttäuschungen zu überwindenUnd ein kleines „Abfallprodukt“: Meine Mitarbeiter bekommen ihre Anweisungen inzwischen von mir als kleines Video-Tutorial, weil ich Video-Tutorials auch für mich einfach toll finde.

2 Machen Sie etwas, was Ihnen Spaß macht, um Enttäuschungen zu überwinden!

In der nächsten Etappe suche ich mir etwas, was mir wirklich Spaß macht und was ich wirklich gut kann.

Diesmal bin ich in mein Atelier gegangen und habe Postkarten-Sätze gebaut. Das hatte ich schon lange im Visier und ich freute mich richtig drauf.

Damit habe ich 3-4 Tage verbracht, ohne an E-Mails zu gehen oder den Computer zu bedienen.

Sehr erdend! Nur mit Schere und Papier!

            

3 Machen Sie eine Pause, einen Spaziergang oder gehen Sie unter die Dusche!

Immer hilft eine Pause zu machen, um Enttäuschungen zu überwinden. Durch einen kleinen Spaziergang komme ich zwangsläufig auf andere Gedanken und erhole mich kurz, um dann wieder durchzustarten.

Auch unter die Dusche gehen, ins Schwimmbad, zum Sport können helfen. Da haben Sie bestimmt Ihre eigenen Vorlieben.

Es können auch Dinge sein, die Ihr Inneres Kind erfreuen. Manche spielen Dart im Büro oder Kicker.

Einkaufen in so einer Situation ist eher nicht zu empfehlen!

„Frust“ kauft gerne Dinge, die Sie nicht wirklich brauchen! 🙂

4 Holen Sie sich Hilfe!

Oft hilft in dieser Situation auch Hilfe von außen.

Auch, weil der klare Blick schon sehr eingeschränkt ist.

Wenn es nicht vorwärts geht, verengt sich der Blick. Dieser Weg muss es jetzt sein, auch wenn er nicht funktioniert.

Aber wen Fragen? Wer kann wirklich helfen?

Es sind meist Menschen, die eine ähnliche Situation kennen und erfolgreich gemeistert haben.

Leider tauchen gerade immer dann die Besserwisser auf, die mir sagen: „Das hätte ich Dir vorher schon sagen können, dass das nichts wird“

Hey, die sind hier nicht wirklich wirksam. Sie ziehen Sie nur noch weiter runter und hilft nicht wirklich, Enttäuschungen zu überwinden.

Diesen Besserwissern gehen Sie lieber aus dem Weg! 🙂 Aber Vorsicht, sie lauern auch an unerwarteten Stellen!

Schön ist auch, wenn Sie sich im Online-Marketing tummeln, auf Menschen zu stoßen, die vehement behaupten, man brauche kein Internet. Ha,ha!

Bilden Sie ein Erfolgsteam

Hilfreich können Tipps zur schnellen Korrektur von Fehlern zu sein.

Aber auch Muntermacher oder Experten, die Ihnen Mut machen und einen anderen, weniger mühsamen Weg zeigen. Oder Sie auf das Offensichtliche hinweisen, das Sie schon lange nicht mehr sehen.

Ich habe ein kleines Erfolgsteam, das sich bei einem Online-Kurs gebildet hat. Wir schauen uns gegenseitig auf die anstehenden Arbeiten und geben konstruktive Kritik. Und wir muntern uns gegenseitig auf und wertschätzen, was vorangekommen ist.

Das ist ja bei Solopreneuren eher selten der Fall.

Wer soll Sie auch loben oder das wertschätzen, was Sie erreicht haben? Der Kunde ja wohl kaum, denn er kauft Sie ja gerade wegen dieser Fähigkeiten ein. Und sonst ist ja niemand da!

5 Suchen Sie einen anderen Weg

Trotz all der Enttäuschung ist es gut, immer wieder neue Wege zu suchen. Oft drehen wir immer dieselbe Runde und verlaufen uns so im Labyrinth ohne die nächstliegende Lösung zu finden.

Auch hier hilft es, eine Sicht von außen zu suchen. Das kann in Coach oder ein Kollege sein.

Andere haben oft einen unverstellten Blick, den ich jedenfalls manchmal im Dickicht meiner Verzweiflung verliere.

6 Üben Sie sich in Humor

Ja, den Humor hatte ich schon oben angesprochen.

Und ja, es hilft sogar, wenn es Galgenhumor ist.

Manchmal bringt dieses Reframing, das ist die Möglichkeit, die Dinge aus einer anderen Perspektive zu sehen, einen ganz neuen Aspekt in die Sache und hilft so gut, um Enttäuschungen zu überwinden.

7 Und dann: Starten Sie neu!

Und nun das Schwerste: Fangen Sie immer wieder an. Irgendwann überspringen Sie diese Hürde. Und dann fängt es an zu laufen.

Und Sie wissen ja: Erfolg macht erfolgreich.

Wenn´s dann läuft, lassen sich neue Widerstände und Hürden leichter überwinden.

um Enttäuschungen zu überwindenVerzweifle nicht, noch nicht einmal weil du nicht verzweifeln sollst. Wenn alles am Ende zu sein scheint, kommen neue Kräfte auf. Das bedeutet, dass du lebst. /Franz Kafka/

 

Die Ziele richtig ansetzen, um Enttäuschungen zu überwinden

Immer und richtig ist, die Ziele in der richtigen Höhe anzusetzen.

Oft verlange ich zu viel von mir. Ich muss immer hoch hinaus und Üben ist nichts für mich.

Also muss ich deshalb immer wieder auch auf die Schnauze fallen. 😮

Seien Sie realistisch mit Ihren Zielen, die Sie sich setzen.

Wenn Sie Unmögliches anstreben, legen Sie sich selbst das Saatkorn für Ihre nächste Enttäuschung. Erreichen können Sie immer nur realistische Ziele.

aber trotzdem sind Hindernisse Gelegenheiten, an denen Sie wachsen und vorankommen. Ohne sie kommen Sie nicht weiter.

Auf Erreichtes schauen

Um Enttäuschungen zu überwinden, hilft auch, auf Erfolge zu schauen.

Da hilft natürlich auch wieder das Erfolgstagebuch. Hier notieren Sie alle auch noch so kleinen Erfolge.

Im Falle einer Enttäuschung lesen sie dort nach, was Sie alles schon geschafft haben. Dort können Sie Kraft tanken und wieder neu starten.

Fazit zu Loslassen-Können und um Enttäuschungen zu überwinden

Enttäuschungen kennen alle und erleben sie immer mal wieder.

Gerade wenn Sie Neuland betreten oder Ungewohntes tun, ist die Möglichkeit hoch, dass es beim ersten Mal nicht so klappt wie erhofft.

Der Umgang mit Enttäuschungen kann aber geübt werden.

Notfalls müssen über eine kleinere oder größere Auszeit die Energiereserven wieder aufgefüllt werden.

Wichtig ist aber immer: Starten Sie immer wieder neu. Schließlich überwinden Sie nur so diese trostlose Zeit.

Als ich der Verzweiflung nahe war, habe ich die Situation analysiert und eine Entscheidung getroffen.

Das hat mich wieder aus meinem Tief herausgeholt und mir eine neue Perspektive gegeben. Und damit konnte ich dann doch noch in die Zielgerade einbiegen.

  • Was sind Ihre besonderen Fähigkeiten, um Enttäuschungen zu überwinden und sich nach über lange, frustrierende Strecken zu motivieren?
  • Welche Methoden nutzen Sie, um sich wieder zu strukturieren?
  • Was hält Sie bei Ihren Themen?
  • Erzählen Sie doch mal von Ihrer Frustphase. Wirklich, das hilft! 🙂

 

About Annette Kunow

Portrait Annette Kunow

Mein Name ist Annette Kunow und ich bin Hochschullehrerin, Künstlerin und Business Coach.

Seit 30 Jahren mache ich nun diesen „Trigat“ zwischen Hochschule, Unternehmen und Kunst. Ich schaffe es immer wieder, die Synergien zwischen diesen drei Standbeinen herzustellen.

Nur so funktioniert es: Durch die Tätigkeit im Unternehmen bereichere ich den Unterricht an der Hochschule mit Praxis.

In der Kunst kann ich dann meine andere Seite leben. Meine Bilder stelle ich mittlerweile weltweit aus. Ich möchte keine dieser Seiten missen.

No Comments

Post A Comment